Technischer Abschirmdienst findet Abhörgeräte nach BSI-Standards

Immer, wenn Sie einen Spezialisten suchen, der Ihre Privaträume und/oder Ihre Geschäftsräume auf das Vorhandensein von technischen Abhörvorrichtungen untersucht und ggf. auch Maßnahmen ergreift, deren Einsatz zu konterkarieren, sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie. Wir sind mit allen modernen Möglichkeiten der technischen Überwachung bestens vertraut, ob es darum geht, dass Gespräche mitgehört werden oder sogar versteckte Kameras detektiert werden müssen: Wir entdecken solche Vorrichtungen. Dazu stehen uns modernste technische Gerätschaften zur Verfügung, die auch Geräte entdecken, die optisch nicht so schnell zu erkennen sind, weil sie z. B. hinter Verkleidungen oder in anderen Geräten versteckt sind.

Auch versteckte Signalübertragung kann verhindert werden

Gerade in Besprechungsräumen von Firmen oder Privaträumen exponierter Persönlichkeiten muss man immer mit Eingriffen rechnen. Ob es Wettbewerber, Journalisten, Industriespione oder verlassene Ex-Partner sind: Aus unterschiedlichsten Gründen könnten Dritte ein Interesse daran haben, an bestimmte Informationen zu bekommen, die ggf. Geld wert sind. Viele Firmen lassen daher regelmäßig Chefbüros und Besprechungsräume durch den Technischen Abschirmdienst untersuchen, um auszuschließen, dass dort mitgehört wird. Längst ist nicht mehr nur die unter dem Tisch angebrachte „Wanze“, die mithört, sondern moderne Datendiebe arbeiten häufig viel geschickter und verbauen Technik in bestehende Geräte wie Lautsprecher, Fernseher, Steckdosen oder Lampen, nutzen aber auch Softwaremöglichkeiten für Computer und Smartphone, um an begehrte Daten zu kommen.

Spezialisten für Abhörsicherheit untersuchen Ihre Gewerberäume auf versteckte Übertragungstechnik

Ausgebildete Spezialisten für Abhörsicherheit können auch Ihre Gewerberäume auf versteckte Übertragungstechnik und Wanzen überprüfen. Unser Technischer Abschirmdienst steht auch für kurzfristige Überprüfungen gerne zur Verfügung. Das gut ausgebildete Personal gewährleistet durch die genutzten technischen Geräte effektives Arbeiten, sodass wir all das finden, was Spione üblicherweise einsetzen. Dazu helfen u. a.:

  • Videoendoskopie
  • Wärmebildkamera
  • Spektrum-Analysator
  • Richtantennen-Einsatz
  • Lan-Kabeltester
  • Kamerafinder

Damit ist nur ein Teil der eingesetzten Geräte aufgeführt, die es unseren Technikern vom technischen Abschirmdienst erlauben, eine Untersuchung in Ihren Gewerberäumen fachgerecht vorzunehmen. Regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen unserer Techniker und Sachverständige sorgen dafür, dass das Wissen stets auf der Höhe der Zeit ist und auch neueste Abhörtechnik detektiert werden kann. Die teuersten Geräte nützt nichts, wenn ein Techniker nicht damit umgehen kann: Wir haben beides: Modernes Equipment und gut ausgebildete Techniker. Durch diese Kombination können wir bei Ihnen zuverlässig Räume untersuchen.

Dabei treten wir unauffällig auf – wie normale Handwerker. Der technische Abschirmdienst kann für Sie auch abends oder am Wochenende tätig werden, dass man in Abwesenheit sonstiger Angestellter eine Untersuchung vornimmt, was auch ratsam ist.

Referenzmessungen und Sweeps führen zum Erfolg

Nach Referenzmessungen, die wir im Umfeld vornehmen, werden die Räumlichkeiten innen und außen gescannt, sodass wir verdächtigen Frequenzen schnell nachgehen können. Die von Abhörspezialisten durchgeführten Sweeps führen zum Auffinden der verbauten Technik.

Auch ausgeschaltete Gerätschaften, die aktuell nicht senden, können von uns aufgefunden werden. Dazu benutzen wir bestimmte Gerätschaften, die bis weit über 15GHz messen können, die oft von Wettbewerbern gar nicht eingesetzt werden. Unser erfahrenes Team entdeckt damit auch die nicht-sendende Wanzen und Geräte.

Selbstverständlich gehen wir dabei akribisch genau vor und sichern die Wanzen und Abhöreinrichtungen, was ggf. für spätere Gerichtsverfahren wertvoll sein kann.

Jedes zweite Unternehmen in Deutschland ist betroffen

Wer meint, Datendiebstahl und Abhöreinrichtungen gibt es nur im Kino bei James Bond, der täuscht sich: Nach einer Bitkom-Studie ist jedes zweite Unternehmen in Deutschland von Datendiebstahl und Abhörversuchen betroffen. Grund dafür ist die immer leichter erhältliche Abhörtechnik, die teilweise schon in Ebay oder Amazon für unter 100 Euro problemlos eingekauft werden kann. So wird ein Mitarbeiter, der innerlich schon gekündigt hat oder sich im Unternehmen über etwas geärgert hat, schnell zum Risiko. Besprechungsräume z. B. sind oft vielen Mitarbeitern zugänglich und Abhörtechnik kann teilweise unauffällig in Sekunden montiert werden, – ohne, dass man dies sofort bemerkt. Erst wenn ein technischer Abschirmdienst wie der unsere solche Räume untersucht, fallen etwaige Gerätschaften auf.

Lauschabwehr-Einsätze auch in Messeräumlichkeiten

Auf großen Messen werden oft Meeting-Räume für Besprechungen vorgehalten. Dort können Dritte besonders leicht Abhörtechnik installieren, weil viele Leute im Vorfeld unbegrenzt Zugang haben. Es muss nicht immer der asiatische Mitbewerber sein, der wissen möchte, welche Technik, wo zu welchem Preis zu haben ist und welche Neuheiten zukünftig auf den Markt kommen: Manchmal wechseln eigene Mitarbeiter zur Konkurrenz und sammeln vorher noch wertvolle Informationen ein. Durch die Untersuchung mit Frequenz-Detektoren, Hohlraum-Untersuchungen und anderem technischem Gerät finden wir nicht nur jede Spycam, sondern auch Audiogeräte für Aufzeichnung oder Übertragung.

Expertise durch Sachverständigen für Abhörschutz und Cyber-Security

Als technischer Abschirmdienst verfügen wir auch über die Expertise eines Sachverständigen für Abhörschutz und Cyber-Security (BDSF), der als zertifizierter Sachverständiger nach DIN EN ISO/IEC 17024 sein Wissen bei Untersuchungen in Ihrem Objekt anwenden kann. So bleibt auch die geschickteste Tarnung von Abhörgeräten nicht verborgen. Mit gleicher Aufmerksamkeit wie die Suche nach Hardware zum Datendiebstahl widmen wir uns möglichen Eingriffen in die Software, die häufig auf PC, Tablet oder Smartphone stattfinden und zum Datenklau führen. Schon so manches Smartphone wurde so zur Abhöreinrichtung, der man zunächst keine Bedeutung beigemessen hat.

Oft liegen bei Besprechungen Smartphones offen auf dem Tisch und niemand denkt sich etwas dabei.

Wir können sogar während des Fortgangs von Besprechungen herausfinden, ob einer der Teilnehmer z. B. mit seinem Smartphone Daten nach außen trägt.

Abhörschutz auch für Privaträume

Wer sich immer schon gewundert hat, woher der Nachbar, Journalisten, der Partner im Scheidungsverfahren oder die Steuerfahndung bestimmte Informationen herbekommen hat, ist gut beraten, auch seine Privaträume von uns untersuchen zu lassen. Als technischer Abschirmdienst können wir auch hier Abhörvorrichtungen detektieren und ggf. auch Maßnahmen anstoßen, die zukünftig ein Abhören schwerer machen. Häufig gelingt es auch, die Identität von Lauschern aufzuklären, sodass man nicht nur herausfindet, wo gelauscht wird, sondern auch wer lauscht.

Wir beraten Sie gerne, was wir in dieser Richtung für Sie tun können.

Als besonders gefährdet gelten in Sachen abhören:

  • Alle exponierten Personen
  • Geschäftsführer
  • Besonders vermögende Personen
  • Entscheidungsträger
  • Politiker
  • Würdenträger
  • Personen vor oder in laufenden Scheidungsverfahren
  • Erpressbare Personen

Kosten eines Einsatzes zur Lauschabwehr

Die Kosten eines Einsatzes zur Lauschabwehr durch unseren technischen Abschirmdienst sind im Verhältnis zum entstehendem Schaden, wenn abgehört wird, außerordentlich gering und natürlich abhängig von Art und Umfang des Einsatzes. Insbesondere die Art und Größe der zu untersuchenden Räume bestimmen den Preis. Da aber meist innerhalb eines Tages je nach Größenordnung Räume komplett untersucht werden können, halten sich die Kosten in Grenzen und sind gut investiertes Geld.

Wichtig bei Kontaktaufnahme:

Wenn Sie den Verdacht haben, dass in Ihren Räumen abgehört wird, sollten sie uns unter keinen Umständen aus diesen Räumen anrufen. Das Gespräch könnte bereits mitgehört werden. Nehmen Sie von einem unverdächtigen Telefon Kontakt zu uns auf oder melden sich unter Kontakt bei uns. Sie sollten anschließend aber sofort den Verlauf Ihres Internetbrowsers löschen und dazu eine neu angelegte Email-Adresse nutzen, die nicht im Verdacht steht, überwacht zu werden.

Nehmen Sie Kontakt für eine Erstberatung auf

Oder kontaktieren Sie uns per

Kontaktformular.

Deutschlandweit gebührenfrei!

Mo. bis Sa. von 8 bis 20 Uhr

*HINWEIS

Die LB Detektive GmbH macht darauf aufmerksam, dass es sich bei den im Webauftritt namentlich aufgeführten Städten nicht um Niederlassungen handelt, sondern um für die beschriebenen Observationen und Ermittlungen einmalig, oder regelmäßig aufgesuchte Einsatzorte. In den genannten Städten werden keine Büros unterhalten. Die beschriebenen Einsätze sind real und authentisch. Alle Fälle haben sich so tatsächlich ereignet. Die Namen und Orte von Handlungen, bzw. beteiligten Personen oder Unternehmen wurden geändert, soweit hierdurch die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt worden wären. Dieser Hinweis ist als ständiger Teil unseres Webauftrittes zu verstehen..

Bleiben Sie informiert

Fallbeispiele zu unseren Einsätzen

Abhören durch Mitarbeiter

Ein Fall aus Süddeutschland, der durch uns aufgedeckt wurde,…

Teure Scheidung durch Abhören

Ein vermögender Privatkunde von über 60 Jahren schaltete uns…

Ex-Mitarbeiter liest Emails mit

Eine Firma des produzierenden Gewerbes hat uns kontaktiert, da…
© Copyright - Abhörschutz - Lauschabwehr 2022