Lauschabwehr und Abhörschutz für Privatkunden

Als spezialisierter Dienstleister für Lauschabwehr- und Abhörschutz stehen wir in Sachen Lauschabwehr für Privatkunden in der ganzen EU und Schweiz zur Verfügung. Wer glaubt, ein Lauschangriff auf Privatpersonen wäre außerordentlich selten, der täuscht sich. Da einfache Abhörgeräte, Wanzen, Minisender und Funkkameras einfach und schnell über das Internet bestellbar sind, werden solche Geräte auch wesentlich häufiger für Lauschangriffe auf Privatpersonen eingesetzt als früher.

Häufig finden Lauschangriffe statt von:

• Expartnern
• Nachbarn
• Neidern
• Spannern/Voyeuren
• Stalker
• Ehemalige Hausangestellte/Reinigungskräfte
• Misstrauische Partner

Wer sich wundert, woher der Expartner im Scheidungsverfahren bestimmte Informationen hat oder warum die Behörden unlängst einen Besuch abgestattet haben, findet manchmal die Antwort in einer erfolgten Abhöraktion. Einfache Abhörsender sind bereits für unter 50 Euro im Internet bestellbar und können praktisch von jedermann platziert werden. Funkkameras, versteckte Kameras und Abhörgeräte sind in Ebay und Amazon leicht bestellbar, was einige dazu verleitet, solche Geräte illegal einzusetzen. Das Auffinden ist jedoch schon deutlich schwerer und wird durch entsprechende Technik – die uns vorliegt – erst deutlich erleichtert.

Auch das eigene Smartphone ist gefährdet

Eines der besten Abhörgeräte ist das eigene Smartphone, welches ein Unbefugter in kurzer Zeit mit Schadsoftware oder einer Spionage App versehen kann, die erst einmal nicht auffällt, aber z.B. ein Mithören oder Mitlesen von Nachrichten ermöglicht. Immer wieder trifft man auch auf den Einsatz sogenannter IMSI-Catcher, die Telefonate oder Nachrichten vom Smartphone abfangen und ein Mithören erlauben. Der Betrieb ist natürlich illegal, der Erwerb ist über das Internet jedoch leicht möglich. Stellt sich jemand damit vor Ihr Privathaus, kann er jedes Handy-Telefonat mithören. Die Geräte waren früher nur Strafverfolgungsbehörden zugänglich und wurden von diesen genutzt, heute kann jeder, der über einen Internetanschluss verfügt, solch ein Gerät im Internet meisten aus China bestellen und dann auch benutzen.

Was wir in Sachen Lauschabwehr für Privatkunden tun können

Für Privatkunden kommen im Regelfall die folgenden Dienstleistungen in Sachen Lauschabwehr infrage:

• Überprüfung von Smartphone und IT auf Schadsoftware, Spyware, Malware
• Überprüfung Telefone (ISDN, Voice over IP, analog)
• Lauschabwehr für Fahrzeuge, z.B. Pkw
• Hochfrequenzscan / Funkprüfung (z.B. um Minisender aufzuspüren)
• Aufspüren von Wanzen, Kameras etc. in Privaträumen

Was kostet die Lauschabwehr für Privatpersonen?

Die Kosten der Lauschabwehr für Privatpersonen richten sich im Wesentlichen nach der Größe des zu untersuchenden Objekts/Hauses/Wohnung und der dort zu untersuchenden Geräte.

Wir nennen Ihnen gerne spezifisch für Ihr Objekt mit Ihren Einrichtungen einen konkreten Festpreis vor Beginn der Lauschabwehr-Überprüfungen bei Ihnen, damit Sie eine feste Kalkulationsgrundlage haben. Neben der Untersuchung auf aktuelle Angriffe oder Einrichtungen zum Abhören zeigen wir Ihnen bei einer Untersuchung Ihres Objekts gerne auch Mittel und Wege auf, wie Sie zukünftig alleine etwaige gängige Angriffe und Methoden erkennen.

Lauschabwehr-Auftrag: Bitte rufen Sie uns nicht AUS DEM Objekt an!

Wichtig ist, wenn Sie den Verdacht haben, abgehört zu werden oder uns für eine Überprüfung beauftragen wollen: Bitte rufen Sie uns NICHT aus dem Objekt an, welches überprüft werden soll, sondern tun Sie dies aus einer Telefonzelle oder von Freunden/Verwandten, bei denen Sie keine Abhöraktion erwarten.

Möglicherweise hört sonst der heimliche Abhörer schon mit, wenn Sie uns beauftragen und entfernt heimlich Abhörvorrichtungen, sodass diese bei einer Überprüfung nicht mehr festgestellt werden können.

Wenn Sie uns beauftragen, nehmen wir den Auftrag diskret wahr und kommen auch diskret zu Ihnen. Sie müssen nicht befürchten, dass wir mit einem Fahrzeug mit Beschriftung „Lauschabwehr“ zu Ihnen kommen. Ihre Nachbarn, die auch zu den möglichen Tätern gehören könnten, werden unsere Einschaltung nicht wahrnehmen.

Dafür ist es aber auch dringend erforderlich, dass Sie eben NICHT AUS DEM OBJEKT anrufen, welches wir überprüfen sollen.

Lauschabwehr nicht nur auf Wanzen und versteckte Kameras beschränkt

Lauschangriffe sind längst nicht mehr nur auf Minisender (Wanzen) und versteckte Kameras beschränkt, sondern Lauschangriffe finden auch über benutzte und im Raum befindliche Geräte statt, die wir gerne auch untersuchen. Abhörvorrichtungen und Einrichtungen zur Informationsgewinnung befinden sich z.B. häufig auch in:

  • Routern und Netzwerken (WLAN/LAN)
  • IoT-Geräten wie Druckern, Überwachungskameras, TV-Boxen, Telefonen, Fax-Geräten, TV-Geräten etc.
  • Rauchmeldern
  • Steckdosen
  • VoIP-Geräten (Telefone)
  • Desktop-PCs
  • Tablet, Notebook, Smartphones

Deshalb überprüfen wir neben dem Computernetzwerk auch Router, WLAN, Verkabelung und andere Geräte in Privathaushalten. Besonders gefährdet ist alles, wo eine Stromversorgung enthalten ist. Moderne Minisender können jedoch auch über Tage oder auch Monate unter Akkubetrieb funktionieren, so z.B. auch GPS-Sender mit Abhörvorrichtungen, die gerne in Fahrzeugen platziert werden.

Unsere Experten für Lauschabwehr und Informationsschutz in Privathaushalten verfügen über eine exzellente Ausbildung, um alle diese modernen Möglichkeiten für Lauschangriffe aufzuspüren und haben auch die neuesten technischen Geräte zur Verfügung, die ein Aufspüren erleichtern, bzw. erst möglich machen. Ob Minisender oder versteckte Kamera: Unserem Abhörschutz Team, entgeht hier nichts.

Gefahr durch GPS-Tracker aus dem Internet

Im Internet und damit auch in Amazon und Ebay kann jedermann heute GPS-Tracker bestellen, die z.B. ein Mithören im Raum oder Abhören ermöglichen. Die oft schon für unter 30 Euro erhältlichen Geräte sind akkubetrieben und oft so klein, dass ein Verstecken im Raum leicht möglich ist. Im normalen Haushalt wird niemand alle Wandverkleidungen, Deckenverkleidungen, Fußleisten oder Möbel daraufhin untersuchen, ob dort ggf. ein solches Gerät versteckt ist. Beim Abhören macht das Gerät weder Geräusche noch Licht, sodass ein Auffinden für den Laien schwierig ist.

Unsere Lauschabwehr-Experten verfügen jedoch über technisches Gerät, welches solche Geräte sowohl in Fahrzeugen wie auch in Privaträumen detektiert, und zwar auch ohne das Abnehmen von Verkleidungen oder Auseinandernehmen von Möbeln.

Wer sichergehen will, dass in seinen Privaträumen und Fahrzeugen keine solchen Geräte installiert sind, beauftragt unsere Experten für Lauschabwehr für Privatpersonen und Privaträume. Nach unserem Einsatz können Sie sicher sein, dass keine Geräte vorhanden sind. Finden wir solche Geräte, finden wir oft auch heraus, wer sie installiert hat oder die Signale empfängt. Dazu stehen uns Mittel und Wege zur Verfügung.

Bundesnetzagentur mit Fakten zum Thema Lauschangriff und Abhören

Wer glaubt, Abhören in Privaträumen sei außerordentlich selten, der täuscht sich. Alleine die Anzahl aufgefallener Fälle ist schon erschreckend hoch. Die Bundesnetzagentur hat z.B. im Jahr 2019

  • 1289 Verfahren gegen Käufer illegaler Abhörvorrichtungen eingeleitet
  • 880 Verkäufer und Hersteller solcher Einrichtungen zum Gegenstand von Ermittlungen gemacht

Aber auch der Staat hat im Jahr 2019 in über 5.000 Fällen das Abhören von Telekommunikationseinrichtungen vorgenommen.

Wenn Sie wissen wollen, ob auch Sie abgehört werden: Wir finden es für Sie heraus. Egal, wer es betreibt: Ob Nachbar, Expartner, Stalker oder jemand, von dem man es überhaupt nicht gedacht haben. Wir stehen Ihnen für eine unverbindliche Beratung an 6 Tagen in der Woche zur Verfügung.

Nehmen Sie Kontakt für eine Erstberatung auf

Oder kontaktieren Sie uns per

Kontaktformular.

Deutschlandweit gebührenfrei!

Mo. bis Sa. von 8 bis 20 Uhr

*HINWEIS

Die LB Detektive GmbH macht darauf aufmerksam, dass es sich bei den im Webauftritt namentlich aufgeführten Städten nicht um Niederlassungen handelt, sondern um für die beschriebenen Observationen und Ermittlungen einmalig, oder regelmäßig aufgesuchte Einsatzorte. In den genannten Städten werden keine Büros unterhalten. Die beschriebenen Einsätze sind real und authentisch. Alle Fälle haben sich so tatsächlich ereignet. Die Namen und Orte von Handlungen, bzw. beteiligten Personen oder Unternehmen wurden geändert, soweit hierdurch die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt worden wären. Dieser Hinweis ist als ständiger Teil unseres Webauftrittes zu verstehen..

Bleiben Sie informiert

Fallbeispiele zu unseren Einsätzen

Abhören durch Mitarbeiter

Ein Fall aus Süddeutschland, der durch uns aufgedeckt wurde,…

Teure Scheidung durch Abhören

Ein vermögender Privatkunde von über 60 Jahren schaltete uns…

Ex-Mitarbeiter liest Emails mit

Eine Firma des produzierenden Gewerbes hat uns kontaktiert, da…
© Copyright - Abhörschutz - Lauschabwehr 2022