Ablauf und Beauftragung  der Lauschabwehr und Abhöruntersuchung

Wenn Sie Anlass für die Einschaltung eines Experten-Teams für Lauschabwehr sehen, weil Sie glauben oder für möglich halten, dass Sie abgehört werden, sind Sie bei uns genau richtig. Der Ablauf, den solche Aufträge nehmen, läuft meist nach ähnlichem Schema:

  1. Beauftragung Lauschabwehr
  2. Mess- und Prüfverfahren zur Lauschabwehr
  3. Aktive Lauschabwehr
  4. Passive Lauschabwehr
  5. PC- und Handyüberwachung durch Dritte
  6. Lausch- und Abhörschutz im Kfz

Beauftragung Lauschabwehr

Bereits bei der Beauftragung der Lauschabwehr gilt es, keine Fehler zu machen: Bitte rufen Sie uns nicht aus einem Raum an, von dem Sie glauben oder es für möglich halten, dass dieser abgehört wird. Damit ist gemeint auch nicht von den Telefonen, bei denen Sie ein Abhören für möglich halten. Rufen Sie uns von unverdächtigen, dritten Telefonen an, wie neu gekauften Prepaid-Telefonen oder dem Handy eines Vertrauten, dem Sie wirklich vertrauen können. Neben einem ausführlichen Telefonat zur Beauftragung der Lauschabwehr ist auch ein Videochat zwischen Ihnen und uns möglich. Auch ein E-Mail an uns senden Sie bitte nicht von Accounts, bei denen Sie es für möglich halten, dass jemand mitliest.

Im Gespräch klären wir, was wir für Sie tun können und/oder tun sollten, um optimalen Abhörschutz zu gewährleisten, wann wir dies tun können und was es kosten würde. Damit haben Sie auch eine sichere Kalkulationsgrundlage hinsichtlich der Kosten der Lauschabwehr.

Alle organisatorischen Details, wie ggf. auch eine Besichtigung des zu prüfenden Objekts oder der zu prüfenden Objekte finden vor dem eigentlichen Lauschabwehr-Einsatz statt.

Prüfung mit verschiedenen Mess- und Prüfverfahren zur Lauschabwehr

Wir setzen bei der Prüfung Ihrer Räume, Fahrzeuge und Geräte verschiedene Techniken und Geräte ein, so z. B.

  • Frequenzscanner
  • Spektrum Analysatoren
  • Netzwerkscanner
  • Telefonanalysatoren
  • Wärmebildkameras
  • Endoskop-Kameras für Hohlräume
  • IT-Screening
  • Monitoring-Software
  • Non-Linear-Junction-Detektoren, um z. B. elektronische Bauteile aufzufinden

Bei unseren Mess- und Prüfverfahren kommen wir diskret und unauffällig zu Ihnen und zu einer Zeit, bei der ein unauffälliger Zugang zum Objekt gesichert ist. Dies kann in Zivil oder auch Handwerker-Bekleidung sein. Sämtliche Ausstattung wie auch Firmenfahrzeuge sind neutral, sodass Dritte keinen Verdacht schöpfen.

Während wir eine physische, visuelle und messtechnische Überprüfung nach einem Einsatzplan vornehmen, sollte nur ein möglichst kleiner Kreis eingeweiht sein, optimalerweise nur der Auftraggeber. Wir benötigen natürlich freien Zugang zu den zu untersuchenden Räumen, Fahrzeugen und Geräten, – in Unternehmen ggf. auch zum Serverraum.

Am Ende einer solchen Lauschabwehr-Untersuchung steht immer ein Abschlussgespräch, bei dem ggf. Schwachstellen und Funde besprochen werden. Mögliche Angriffspunkte werden aufgezeigt und Gegenmaßnahmen empfohlen. Im Anschluss an den Einsatz erhalten Sie natürlich auch ein ausführliches schriftliches Protokoll.

Wenn gewünscht, können wir auch Mitarbeiter in Schulungen auf das Thema Abhörschutz und Abhörsicherheit sensibilisieren. Sollten Sie allerdings den Verdacht haben, dass einer der Mitarbeiter selbst Täter sein könnte, sollte man dies zunächst hinten anstellen und zunächst Räume, Fahrzeuge und Geräte auf Eingriffe untersuchen.

Aktive Lauschabwehr

Unter aktiver Lauschabwehr verstehen wir die Maßnahmen, die wir zur Überprüfung einleiten, wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie abgehört werden. Wenn Sie es für möglich halten, dass Sie Opfer eines Lauschangriffs geworden sind oder werden könnten. Bevor wichtige oder unternehmensinterne Daten abfließen, untersuchen wir Räume, Möbel, Infrastruktur und Fahrzeuge auf Abhörgeräte, wie z. B. Wanzen oder versteckte Kameras. Dazu setzen wir Hightech-Gerät ein, welches auch in der Lage ist, ausgeschaltete Geräte zu finden.

Passive Lauschabwehr

Unter passiver Lauschabwehr verstehen wir die präventiven Maßnahmen, dass Räume gegen Abhören gesichert werden und Kommunikationskanäle vor Eindringlingen geschützt werden. Dazu kann es auch gehören, dass man Räume elektromagnetisch abschirmt oder Störgeräusch einspielt. Auch Verfahren wie Verschlüsselung / Kryptographie gehören dazu. Gerade bei Lauschangriffen gegen Unternehmen ist passive Lauschabwehr als vorsorgliche Maßnahme häufig empfehlenswert. Man sollte niemals die Gefahr durch Eingriffe in das Firmennetzwerk unterschätzen. Oft bieten Netzwerke eine große Angriffsfläche und bereits junge Mitarbeiter mit Affinität zur IT sind in der Lage, sich dort einzuhacken. Für Profis ist es noch leichter. Durch unsere Maßnahmen zur passiven Lauschabwehr kann ein Großteil möglicher Angriffe abgewehrt werden.

In Firmen vergessen Mitarbeiter öfter, sich auszuloggen, wenn sie den Arbeitsplatz verlassen, was für Dritte einen einfachen Zugriff auf Firmendaten ermöglicht und auch die Möglichkeit, Schad-Software zu installieren, z.B. Keylogger, die alle Eingaben an der Tastatur mitprotokollieren, z.B. auch Passwörter und Zugangscodes.

Wir kennen zuverlässigen Schutz vor solchen Techniken und beraten dazu gerne.

PC- und Handy-Überwachung durch Dritte

Auf PC und Handy/Smartphone sind immer mehr private Daten bis hin zu Passwörtern und Bankzugangssoftware. Oft werden PC und Handy aber unbeobachtet gelassen, was das Aufspielen von Schadsoftware, Malware oder auch einer Tracking-Software ermöglicht. Dritte könnten so Bewegungsprofile erstellen, E-Mail-Verkehr mitlesen und aufgerufene Webseiten (Browserhistorie) nachvollziehen. Auch das Abfangen von Passwörtern ist heutzutage leicht möglich, nicht nur in offenen WLAN-Netzen.

Wir prüfen gerne

  • PCs
  • Tablets
  • Smartphones

und auch andere Devices auf Schadsoftware und Manipulationen und geben auch gleichzeitig Tipps, wie man sich davor schützt. Manche sind sich gar nicht bewusst, wie leicht es ist, am PC z. B. WhatsApp-Nachrichten von fremden Handys mitzulesen.

Lauschabwehr und Abhörschutz im Kfz

Oftmals finden im Auto Unterhaltungen und Telefonate statt, die höchst vertrauliche Inhalte haben. Für Dritte können solche Informationen sehr interessant sein, – sowohl in wirtschaftlichen Angelegenheiten wie auch in Privatangelegenheiten. Bereits der Einsatz eines kleinen und oft lange unentdeckten GPS-Trackers, der es Dritten ermöglicht, stets zu wissen, wo Sie gerade mit dem Fahrzeug sind und ggf. auch in das Fahrzeuginnere hineinzuhören, gibt Wettbewerbern, Neidern und Gegnern wertvolle Informationen. GPS-Tracker in Streichholzschachtelgröße oder mit monatelanger Akkulaufzeit gibt es heute bereits in Amazon, Ebay und anderen Internetshops freizukaufen. Zwar ist der Betrieb an fremden Fahrzeugen illegal, doch das ist den Personen, die es nicht gut mit Ihnen meinen, egal. Die Geräte können aufgrund ihrer meist winzigen Abmessungen gut versteckt werden. Wir orten auch die verstecktesten Geräte mit unserer Messtechnik schnell und zuverlässig. Egal, wo Täter die Geräte versteckt haben. Nicht alle machen es sich einfach und verstecken Geräte unter dem Sitz oder hinter dem Radio. Wir finden auch richtig clevere Verstecke, ohne das ganze Auto auseinanderbauen zu müssen. Durch den Einsatz moderner Messtechnik.

Am Ende eines Lauschabwehr-Einsatzes steht immer ein zufriedener Kunden, den wir entweder von lästiger Abhörtechnik befreit haben, sodass er nicht mehr Opfer von Informationsabfluss ist oder aber ein Kunde, der Gewissheit hat, dass er nicht abgehört wurde und von uns darüber aufgeklärt wird, wie man Abhörschutz noch weiter verbessern kann. Durch einen fest geregelten Ablauf der Lauschabwehr mit Hilfe von Checklisten stellen wir sicher, dass wir alles entdecken, was entdeckbar ist.

Nehmen Sie Kontakt für eine Erstberatung auf

Oder kontaktieren Sie uns per

Kontaktformular.

Deutschlandweit gebührenfrei!

Mo. bis Sa. von 8 bis 20 Uhr

*HINWEIS

Die LB Detektive GmbH macht darauf aufmerksam, dass es sich bei den im Webauftritt namentlich aufgeführten Städten nicht um Niederlassungen handelt, sondern um für die beschriebenen Observationen und Ermittlungen einmalig, oder regelmäßig aufgesuchte Einsatzorte. In den genannten Städten werden keine Büros unterhalten. Die beschriebenen Einsätze sind real und authentisch. Alle Fälle haben sich so tatsächlich ereignet. Die Namen und Orte von Handlungen, bzw. beteiligten Personen oder Unternehmen wurden geändert, soweit hierdurch die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt worden wären. Dieser Hinweis ist als ständiger Teil unseres Webauftrittes zu verstehen..

Bleiben Sie informiert

Fallbeispiele zu unseren Einsätzen

Abhören durch Mitarbeiter

Ein Fall aus Süddeutschland, der durch uns aufgedeckt wurde,…

Teure Scheidung durch Abhören

Ein vermögender Privatkunde von über 60 Jahren schaltete uns…

Ex-Mitarbeiter liest Emails mit

Eine Firma des produzierenden Gewerbes hat uns kontaktiert, da…
© Copyright - Abhörschutz - Lauschabwehr 2022