Lauschabwehr und Abhörschutz im Kfz, Wohnmobil oder Wohnwagen

Viele unterschätzen die Gefahr, auch im Auto abgehört zu werden, weswegen der Lauschabwehr und dem Abhörschutz im Kfz besondere Aufmerksamkeit zukommen sollte. Im Auto werden oft wichtige Informationen bei Mobiltelefonaten ausgetauscht – oder auch bei persönlichen Unterhaltungen. Allein aus einem Bewegungsprofil eines Fahrzeugs können durch Dritte auch interessante Informationen gewonnen werden. Wer vermeiden möchte, dass wichtige Informationen oder Interna abfließen, lässt von Zeit zu Zeit ein Carscreening am Kfz durchführen.

Carscreening bietet Schutz vor Tracking und Abhören

Ein Fahrzeugscreening (Carscreening) bietet Schutz davor, dass mittels GPS Tracker Informationen über Fahrzeugstandorte und -routen übermittelt werden und auch Schutz davor, dass Gespräche im Fahrzeuginnern oder der Fahrzeugumgebung mitgehört werden. GPS-Peilsender, die teilweise auch Gesprächsüberwachungsfunktionen bieten, sind mittlerweile sehr klein gebaut und können über Ebay, Amazon und andere Marktplätze frei gekauft werden. Der Kauf solcher Geräte ist völlig legal möglich, lediglich der Einsatz zum Abhören und Überwachen Dritter ist verboten, sofern der Überwachte nicht zugestimmt hat. Aber an dieser Illegalität stoßen sich Abhörer und Überwacher nicht, sondern nutzen die Informationen, die sie illegal erlangen, für Ihre Zwecke.

Moderne Geräte kommen teilweise monatelang mit in einer Akkuladung aus

Moderne GPS-Tracker – auch mit Abhörfunktion -, wie z.B. Geräte von verschiedenen Firmen versprechen teilweise Akkulaufzeiten von 30 Tagen oder mehreren Monaten. Dritte können so mit einmaligen Anbringen über Wochen Informationen aus dem Fahrzeuginnern oder auch nur die Fahrzeugposition erlangen, ohne die Geräte verkabeln oder nachladen zu müssen. Ein einfaches Anbringen am Fahrzeug oder im Fahrzeug reicht dafür völlig aus, z.B. auch ein Anbringen unter dem Sitz mit doppelseitigem Klebeband oder an einem Metallteil mittels eines Magneten.

Visuelle Inspektion dauert lange und entdeckt nicht alles

Natürlich könnte man versuchen, über eine visuelle Inspektion solche Geräte zu finden. Doch das Suchen alleine mit den Augen stößt schnell an Grenzen. Wer legt sich gerne unter sein Auto und überprüft es an allen Ecken und Kanten und wer schaut bei der Verkabelung hinter dem Armaturenbrett gründlich nach. Oder hinter Kunststoff- oder Lederverkleidungen im Fahrzeuginneren. In der Praxis macht sowas niemand so gründlich wie es erforderlich wäre. Daher ist ein Fahrzeug-Screening mit technischem Gerät, wie wir es anbieten, die bessere Variante. Mit modernem Gerät finden wir nicht nur eingeschaltete, sondern auch ausgeschaltete Abhöreinrichtungen. Auch solche, die sehr gut versteckt wurden. Wir finden solche Geräte, auch ohne das Fahrzeug ganz auseinander zu nehmen. Bei einer bloßen visuellen Inspektion werden meist noch nicht einmal 10% der versteckten Tracker oder Abhöreinrichtungen entdeckt.

Fahrzeug-Screening zum Festpreis

Als Experten für Abhörschutz screenen wir Ihr Fahrzeug zum Festpreis und bieten Ihnen so Sicherheit, dass in Ihrem Fahrzeug keine GPS-Tracker oder sonstiges verbaut ist. Wenn doch, finden wir die Einrichtung zum Abhören oder Tracken und können oft auch ermitteln, wer der Nutznießer des Datenabflusses ist. Wir sichern dann auch gerichtsfest Beweise und erstellen eine Dokumentation zur strafrechtlichen Verfolgung, wenn dies in Ihrem Interesse liegt.

Rufen Sie uns NICHT aus dem Fahrzeug an!

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Fahrzeug abgehört wird oder Sie dies zumindestens nicht ausschließen können, sollten Sie uns NICHT aus diesem Fahrzeug kontaktieren, um einen etwaigen Abhörer nicht schlauer zu machen, als es sein muss. Rufen Sie uns einfach von einem anderen Anschluss aus an oder kontaktieren Sie uns über das Internet – von einem Gerät, dessen Überwachung Sie nicht befürchten müssen.

Optimalerweise informieren Sie auch niemanden darüber, dass Ihr Fahrzeug einem Screening unterzogen wird. Auch nicht Leute, von denen Sie glauben, dass Sie ihnen vertrauen können.

Was haben unsere Experten für Abhörschutz schon alles in Fahrzeugen gefunden?

Bei Carscreenings in Sachen Abhörschutz am Kfz finden unsere Experten vor allen Dingen immer wieder:

  • Abhörwanzen
  • GPS-Tracker
  • Miniwanzen

Autos sind ein leichtes Ziel für böswillige Dritte, weil Fahrzeuge oft unbewacht und/oder unbeobachtet auf der Straße oder auf Parkplätzen herumstehen. Ob bei Geschäftsterminen, beim Einkaufen oder auch in einer Garage. Teilweise wird unbemerkt ein GPS-Tracker installiert. Diese Tracker sind heute teilweise noch nicht einmal so groß wie eine Streichholzschachtel und können überall leicht versteckt werden. Ohne technisches Gerät zur Lauschabwehr sind solche Vorrichtung nur schwer zu finden.

Wie funktionieren moderne Abhörgeräte für das Kfz?

Am gängigsten sind heute GPS-Tracker mit Abhörvorrichtung. Das sind kleine Geräte, in die man eine SIM-Karte (wie für ein Handy) einfügt. Der GPS Tracker gibt das die Position des Trackers über GPS und/oder GSM-Signale weiter und kann über ein Mikrofon auch Unterhaltungen aufnehmen und „live“ einem Dritten mitteilen. Ähnlich wie ein eingeschaltetes Mobiltelefon. Über Webbrowser und bestimmte Programme können Dritte dann den jeweiligen Standort und die Route des Fahrzeugs erkennen und auch mit Browser oder einem anderen Smartphone die Umgebung des Trackers „abhören“. Dabei übernimmt der kleine GPS-Tracker diesbezüglich die Funktion eines Mobiltelefons. Meist verfügen die Tracker über keinen Lautsprecher, sondern nur über ein Mikrofon. Da solche Abhörvorrichtungen keine Geräusche machen und meist auch keine Leuchtdiode eine Funktion anzeigt, wirken sie im Verborgenen und bleiben lange unentdeckt.

Meist werden sie erst durch ein Carscreening durch Spezialisten für Lauschabwehr und Abhörschutz im Kfz entdeckt, weil der Abgehörte stutzig wird, dass Informationen an Dritte gelangt sind, die nicht allgemein zugänglich sind.
Was qualifiziert uns in Sachen Abhörschutz und Lauschabwehr im Auto?

Wir beschäftigen nicht nur geschulte Detektive, sondern verfügen auch über einen geprüften Sachverständigen für Abhörschutz und Cyber-Security (BDSF). Als Senior Mitglied im Bundesverband Deutscher Sachverständiger und Fachgutachter e.V. ist nicht nur ausreichend Fachwissen und Erfahrung vorhanden, sondern es steht auch das entsprechende Gerätschaft zum Auffinden von Abhörvorrichtungen in Fahrzeugen zur Verfügung. Dabei greifen wir auf Profi-Equipment in Sachen Abhörschutz und Lauschabwehr zurück, welches in der Leistungsfähigkeit weit über den Geräten liegt, die Laien im Elektronikhandel erwerben können.

Aus der Erfahrung zahlreicher Einsätze in Sachen Fahrzeugscreening und Abhörschutz liegen uns auch ganz praktische Kenntnisse vor, wie Täter üblicherweise vorgehen. Wo und wie Abhörvorrichtungen installiert und betrieben werden gehört ebenso zu den praktischen Erfahrungen wie die unterschiedlichen bereits aufgefundenen Modelle an Abhörgeräten.

Gerne machen wir auch Ihr Fahrzeug abhörsicher und führen ein Fahrzeugscreening durch. Kontaktieren Sie uns über das Internet oder telefonisch: 0800 – 333 98 99 (Mo.-Sa., 8-22 Uhr)

Nehmen Sie Kontakt für eine Erstberatung auf

Oder kontaktieren Sie uns per

Kontaktformular.

Deutschlandweit gebührenfrei!

Mo. bis Sa. von 8 bis 20 Uhr

*HINWEIS

Die LB Detektive GmbH macht darauf aufmerksam, dass es sich bei den im Webauftritt namentlich aufgeführten Städten nicht um Niederlassungen handelt, sondern um für die beschriebenen Observationen und Ermittlungen einmalig, oder regelmäßig aufgesuchte Einsatzorte. In den genannten Städten werden keine Büros unterhalten. Die beschriebenen Einsätze sind real und authentisch. Alle Fälle haben sich so tatsächlich ereignet. Die Namen und Orte von Handlungen, bzw. beteiligten Personen oder Unternehmen wurden geändert, soweit hierdurch die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt worden wären. Dieser Hinweis ist als ständiger Teil unseres Webauftrittes zu verstehen..

Bleiben Sie informiert

Fallbeispiele zu unseren Einsätzen

Abhören durch Mitarbeiter

Ein Fall aus Süddeutschland, der durch uns aufgedeckt wurde,…

Teure Scheidung durch Abhören

Ein vermögender Privatkunde von über 60 Jahren schaltete uns…

Ex-Mitarbeiter liest Emails mit

Eine Firma des produzierenden Gewerbes hat uns kontaktiert, da…
© Copyright - Abhörschutz - Lauschabwehr 2022