Abhörgeräte + Wanzen + Videotechnik  professionell suchen und finden

Weil Abhörvorrichtungen immer kleiner und raffinierter werden und auch leichter zu beschaffen sind, müssen sich immer mehr Menschen mit dem Suchen und Finden von Wanzen und Abhörgeräten beschäftigen. Für den Laien ist das oft schwierig, weil versteckt angebrachte Abhörvorrichtungen nur schwer zu detektieren sind und die üblicherweise im Elektronikfachhandel oder auf Ebay/Amazon erhältlichen Geräte meist eher Spielzeugcharakter haben und professionelle Abhörvorrichtungen oft nicht entdecken.

Profis in Sachen Abhörschutz und Lauschabwehr finden auch versteckte Wanzen

Profis in Sachen Abhörschutz und Lauschabwehr wie unsere darauf geschulten Mitarbeiter finden jedoch auch die raffiniertesten Geräte zum Abhören. Auch dann, wenn diese noch so gut versteckt oder gar ausgeschaltet sind.
Beim Detektieren solcher Abhörgeräte (z.B. Wanzen oder Kameras) helfen technische Geräte der High-End-Klasse. Bei der Suche nach Abhörgeräten, was häufig als „Sweep“ benannt wird, kommen z.B. Geräte zum Einsatz wie:

  • Spektrum-Analysatoren
  • Protokoll-Analyzer
  • Non-Linear-Junction-Detektoren
  • Breitbandempfänger
  • Leistungsmessgeräte
  • Hohlraumkameras
  • Wärmebildkameras
  • Funkscanner

u. v. m.

Man darf die professionellen, kostenintensiven Geräte nicht mit 08/15-Wanzenfindern für wenig Geld verwechseln, die manchmal angeboten werden, aber selten das halten, was sie versprechen.

Wer seriös und professionell Abhörgeräte in Räumen detektieren will, hält eine professionelle Ausrüstung dafür vor, deren Anschaffungswert gut im sechsstelligen Euro-Bereich liegt. Damit können dann drahtgebundene und drahtlose Abhörvorrichtungen aufgefunden werden. Auch dann, wenn diese ausgeschaltet sind.

Viel Know-how und Erfahrung notwendig

Um auch gut verstecke und hochwertige Abhörvorrichtungen aufzuspüren, benötigt man jedoch nicht nur das entsprechend hochwertige Gerät, sondern auch das Wissen um die richtige Anwendung und auch Erfahrung im Suchen und Auffinden von Wanzen und Abhörgeräten.

Über besonders viel Erfahrung und Know-how verfügt z.B. unser Geprüfter Sachverständige für Abhörschutz und Cyber-Security (BDSF), was das Auffinden von Wanzen erleichtert.

Einfache Wanzenfinder sind keine Hilfe

Die einfachen Wanzenfinder, die am Markt angeboten werden, sind meist deshalb schon keine große Hilfe, weil sie die Vielzahl der Wanzen, nämlich sogenannte GSM-Wanzen nicht entdecken, weil von diesen keine HF-Sendeleistung ausgeht. Solche oft als „Nonplusultra“ angebotenen Wanzen-Suchgeräte finden allenfalls einige wenige Wanzen mit bestimmter Technik, – können aber niemals absolute Sicherheit bieten. Und ein bisschen Sicherheit ist wie keine Sicherheit.

Die meisten Abhöreinrichtungen lassen sich auch aus der Ferne abschalten. Mit gängigen Wanzen find-Geräten lassen sie sich detektieren, – dazu bedarf es eines Non-Linear-Junction-Detektoren, der über besondere Funktionen verfügen muss. Dann sind auch abgeschaltete Wanzen, die gerade nicht senden, auffindbar. Für die Bedienung solcher Geräte braucht man auch die entsprechende Erfahrung. Mit der bloßen Anschaffung ist es nicht getan.

Moderne Non-Linear-Junction Detektoren können zuverlässig sowohl aktive wie auch inaktive Halbleiterübergänge erkennen und so auch deaktivierte Geräte in Wandverkleidungen, Decken, Möbeln oder Leuchten aufdecken.

Sie erkennen nicht nur Wanzen, Mobiltelefone oder Nano-SIM-Karten, sondern auch USB-Sticks, EC-Karten oder Audio-Rekorder. Vernünftige Geräte aus dieser Klasse kosten mindestens 10.000 Euro und daher für Laien regelmäßig ausscheiden.

Eine einzelne Wanzen-Suchtechnik ist nie ausreichend

Wer glaubt, mit nur einem Wanzen-Suchgerät und sei es noch so hochwertig, alle Wanzen zu finden, der täuscht sich. Erst aus der Kombination mehrere Suchtechniken wird ein Raum sicher und zuverlässig detektiert. Mindestens auf HF- und GSM-Basis muss ein Raum zuverlässig untersucht werden. Bei drahtgebundenen Wanzen kommt man mit beiden Techniken oft nicht weiter, sodass auch spezielle Profi-Gerätschaften eingesetzt werden müssen.

Kamera-Detektoren mit rotem Lämpchen

Im Hobbybereich mögen Kamera-Detektoren, die über eine Linse im Gerät versteckte Kameras mit einem roten Punkt anzeigen, funktionieren, aber bei professionell angebrachten, versteckten Geräten funktioniert das nicht. Wer ein Spielzeug für die Kinder kaufen möchte, ist damit gut bedient – wer aber wirklich die Sorge loswerden will, dass eigene Räume nicht vielleicht doch mit versteckter Kamera überwacht werden, sollte auf professionelle Technik setzen, die Kameras detektiert. Moderne versteckte Kameras haben oft nur noch stecknadelgroße Linsen, was das Entdecken für den Laien unmöglich macht. Solche Geräte entdeckt jedoch ein Profi-Team zur Lauschabwehr zuverlässig bei einem Sweep von Räumen.

Sender in Alltagsgeräten versteckt

Häufig sind Abhörgeräte und Wanzen auch in Alltagsgeräten versteckt, wie z.B.:

  • Telefonen
  • Radios
  • Fernseher
  • Lautsprecher
  • Steckdosen
  • Lampen
  • Ladekabel

Viele Detektionsgeräte schlagen schon bei solchen Geräten ohne Wanze an, weil dort Elektrik oder Elektronik verbaut ist, sodass man dem keine Bedeutung beimisst. Professionelle Sachverständige in Sachen Abhörschutz entdecken aber auch dort versteckt verbaute Abhörtechnik und Wanzen.

Was kostet das professionelle Suchen von Abhörgeräten und Wanzen?

Die Kosten für Abhörschutz und Lauschabwehr richten sich nach

  • Raumgröße
  • Lage der Räume
  • Dort vorhandener Technik, die untersucht werden muss

Schildern Sie uns gerne Ihre Räume und wir nennen Ihnen einen Festpreis für einen Sweep Ihrer Räumlichkeiten. Wir untersuchen alle von Ihnen gewünschten Räume gerne professionell auf Abhörtechnik, Wanzen und versteckte Kameras. Die Kosten dafür sind vermutlich niedriger als Sie denken und auf jeden Fall deutlich niedriger als auch nur ein einzelnes der von uns dafür eingesetzten Geräte. Durch unsere Festpreisnennung im Vorfeld haben Sie eine sichere Kalkulationsgrundlage für Ihre Sicherheit.

Wenn Sie tatsächlich abgehört werden, ist der dadurch entstandene Schaden meist deutlich größer als die Kosten für den Schutz davor. Das gilt selbst in einfach gelagerten Fällen, wo ein Partner z.B. im Scheidungsverfahren Informationen erlangen möchte, die zu höheren Abfindungen führen.

Risiko, abgehört zu werden, ist groß

Das Risiko, heutzutage abgehört zu werden, ist groß. Das liegt daran, dass Abhörgeräte mittlerweile vielerorts frei verkauft werden und nicht mehr die Welt kosten. Einfache Abhörgerätschaften gibt es bereits für unter 100 Euro und auch GSM Abhöreinrichtungen, mit denen man aus der Entfernung abhören kann, sind schon leicht erschwinglich und von jedermann frei erwerbbar. Vielerorts gibt es bereits Abhöreinrichtungen, die man fest in Alltagsgegenstände verbaut hat, z.B. in

  • Rauchmeldern
  • Autoschlüsseln
  • Radioweckern
  • Netzgeräten
  • Handy-Ladeschalen
  • USB-Sticks
  • Handy Ladekabel

usw.

So wird ein harmlos wirkendes Netzgerät in der Steckdosenleiste unter dem Büroschreibtisch völlig unverdächtig, kann aber monatelang Informationen an Dritte senden, mit Bild und Ton. In der Praxis haben wir bereits häufig solche Abhörvorrichtungen entdeckt, die lange in Betrieb waren.

Erst dadurch, dass Dritte offenbar über Informationen verfügten, die aus vertraulichen Gesprächen stammen mussten, erfolgt häufig die Einschaltung von Experten für Abhörschutz und Lauschabwehr.

Besser ist es, – besonders für Personen in exponierter Situation – bereits vorsorglich Räume und Fahrzeuge daraufhin zu untersuchen, ob Abhörgeräte oder Wanzen installiert sind.

Wir stehen dafür gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns kostenfrei unter Tel. 0800 – 333 98 99 Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr an und wir offerieren Ihnen gerne für Sie unverbindlich, was wir für Sie tun können. Wir freuen uns auf den Kontakt zu Ihnen.

Nehmen Sie Kontakt für eine Erstberatung auf

Oder kontaktieren Sie uns per

Kontaktformular.

Deutschlandweit gebührenfrei!

Mo. bis Sa. von 8 bis 20 Uhr

*HINWEIS

Die LB Detektive GmbH macht darauf aufmerksam, dass es sich bei den im Webauftritt namentlich aufgeführten Städten nicht um Niederlassungen handelt, sondern um für die beschriebenen Observationen und Ermittlungen einmalig, oder regelmäßig aufgesuchte Einsatzorte. In den genannten Städten werden keine Büros unterhalten. Die beschriebenen Einsätze sind real und authentisch. Alle Fälle haben sich so tatsächlich ereignet. Die Namen und Orte von Handlungen, bzw. beteiligten Personen oder Unternehmen wurden geändert, soweit hierdurch die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt worden wären. Dieser Hinweis ist als ständiger Teil unseres Webauftrittes zu verstehen..

Bleiben Sie informiert

Fallbeispiele zu unseren Einsätzen

Lauschabwehr: Ist Sicherheit teuer?

Viele Menschen ahnen nicht einmal, dass jemand sie belauschen…

Abhören durch Mitarbeiter

Ein Fall aus Süddeutschland, der durch uns aufgedeckt wurde,…

Teure Scheidung durch Abhören

Ein vermögender Privatkunde von über 60 Jahren schaltete uns…

Ex-Mitarbeiter liest Emails mit

Eine Firma des produzierenden Gewerbes hat uns kontaktiert, da…
© Copyright - Abhörschutz - Lauschabwehr 2022